midna78 (midna78) wrote,
midna78
midna78

  • Mood:

Ode an J.

Oh, du engelsgleiches Wesen (wenn diese nervigen, überall auftretenden sechsbeinigen Plagegeister Engel heißen),
du hast mein Leben wieder lebenswert gemacht. Was wäre ich denn ohne dich, wenn du mich nicht täglich mit deinen überflüssigen, altklugen und absolut filmreifen Kommentaren belästigen würdest?
Nur durch dich weiß ich, dass meine Gesundheit nun doch nicht vollends auf Hochtouren läuft. Dank dir bekommt selbst mein Badezimmer mich wieder regelmäßig zu Gesicht. Dank dir verdienen die Krankenkassen und Ärzte wieder Unmengen an Geld. Und selbst die Apotheken leiden nicht an Mangelerscheinungen.

Ja, sogar meine Kinder sind dir zu Dank verpflichtet. Denn was wäre Schule ohne schlechte Noten? Was wäre die Deutsche Sprache bloß ohne dich? 

Wer denn sonst, wenn nicht du, würde seinen Kindern beibringen, dass man Haare doch mit zwei "r" schreibt und nicht mit zwei "a". Wie konnte ich nur denken, dass ich klüger sei als du, wo du doch einen Hochschulabschluss hast, ich aber nur einen popeligen Realschulabschluss? 
Oh du holdes Wesen, bis ich dich kennenlernen durfte, dachte ich immer, mein Leben wäre langweilig. Aber du hast es wieder aufgepeppt. Dein holdes Antlitz erhellt den Himmel selbst am hellichten Tag, bringt sämtliche Glühbirnen zum Zerspringen, weil sie doch mit dir nicht mithalten können.

Wie konnte ich nur denken, dass ich diesen Mann, den du nun den deinigen nennst, jemals wirklich glücklich gemacht habe? Wo er doch bei dir weit besser aufgehoben ist. Nein, es war eine gute Sache von mir, ihn dir zu überlassen. Denn nur du kannst sein inneres Tier nach außen kehren. Nur du kannst ihn glücklich machen. Mit deiner Weisheit, deinem Lachen, blickt selbst Einstein vor Neid aus seinem Grabe auf. Was ja auch klar ist, er hatte ja auch keinen Hochschulabschluss. 
Aber bitte verzeih, wenn ich mich mit dir nicht messen kann. Ich möchte einfach nur ein ganz normaler Mensch mit einem popeligen Realschulabschluss sein, in meiner Welt leben mit meinen Kindern, die so leben, wie ich sie erziehe. Deine Ansichten von einer perfekten Welt sind uns einfach zu hoch.

Deshalb, holde Maid, bitte bleibe dort, wo du dich gerade befindest. Im Dreck unter meinen Füßen.

Danke schön.
Tags: Wünsche, amüsieren, ex, ich, sarkasmus
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments