?

Log in

   Journal    Friends    Archive    Profile    Memories
  myMuesli - lecker <3 | Physioblogger | Besserwixer - sehr interessant :D | mein Tagebuch | I adore her books | Auch sehr interessant :) | schaut mal vorbei | Rezepte en masse | und noch ein Kochblog | hier kann man auch mal reinschauen :) | Kessi - sie wird immer berühmter!!! | free counter

Buchbesprechung: Dämonenglut - Träumen wird man wohl noch dürfen

Mär. 31., 2011 12:23 am Buchbesprechung: Dämonenglut

Dämonenglut ist eine erotische (Fantasy-) Dilogie von den beiden Autorinnen Inka Loreen Minden und Nicole Hesner. Es war nicht mein erster Ausflug in die erotische Literatur aber mein bisher dämonischster :D Da die Erinnerungen daran noch frisch sind, möchte ich die beiden Bücher hier einmal vorstellen.

Feurige Offenbarung

Klappentext:
Hartgesottene Dämonenkrieger beschützen die Menschheit vor finsteren Mächten. Doch nicht nur fiese Gesellen haben den Jägern den Kampf angesagt, sie müssen sich auch noch mit ihren eigenen Gefühlen herumschlagen. Da ist auf der einen Seite Brody: Er verliebt sich in einen jungen Mann, der nur zur Hälfte menschlich ist. Aber der einzelgängerische Krieger wehrt sich verbissen gegen seine aufkeimende Leidenschaft.
Und da gibt es noch die Jäger Mark und Alan, die ihre Liebe schon lange geheim halten. Als jedoch ein mächtiger Dämon von ihrer Zuneigung erfährt, benutzt er sein Wissen gegen sie, um die Truppe zu schwächen.
Knisternde Erotik und brennende Sehnsüchte führen die Kämpfer in ihre persönliche Hölle, aus der sie nur die Liebe befreien kann.

Worum geht es also genau?
Das Hauptaugenmerk liegt auf den vier Jägern Tracy, Alan, Mark und Brody, die allesamt für eine geheime Organisation kämpfen, um die Welt von dem Bösen zu befreien. Jeder dieser vier hat eine spezielle Kraft, die sie einzigartig macht. So kann Tracy nur durchs Auflegen ihrer Hand die Gedanken und Gefühle der Personen spüren, während Mark gerade in Zeiten großer Wut dazu fähig ist, Gegenstände nur durch Gedankenkraft zu bewegen. Alan kann telepathisch anderen seine Gedanken mitteilen, womit er seinen Geliebten, Mark, öfters in Rage bringt, weil dieser es gar nicht mag. Und Brody bekommt Visionen, wenn er eine Person berührt. Alle vier sind gut ausgebildete Jäger und perfekt trainiert für den Kampf gegen das Böse. Während Tracy eher einem Bürojob nachgeht und die Jäger vor Gefahren warnt, sind die drei Männer während ihrer Schicht immer unterwegs und spüren Dämonen auf.

Als sich eines Tages Alan und Mark der Observation eines potentiellen Dämons in Form eines Anwalts unbeobachtet fühlen, fallen sie übereinander her und sind so vertieft in ihr Liebesspiel, dass ihnen gar nicht auffällt, dass Brody plötzlich ihr Zimmer betritt. Erschüttert über seine Entdeckung weiß er nicht, wie er den beiden noch gegenübertreten soll. Als er dann kurzerhand auch noch den jungen Delvyn vor Dämonen rettet und spürt, dass er sich irgendwie zu diesem hingezogen fühlt, wirft dies sein gesamtes Weltbild durcheinander. Sich die Liebe zu einem Mann einzugestehen, verstößt für ihn gegen jede Moral und er weigert sich vehement, etwas für Delvyn zu empfinden.

Als dieser dann allerdings von Mark und Alan halbtot geprügelt wird, bröckelt nach und nach seine Mauer und er bekennt sich irgendwann doch zu dem jungen Mann, der halb Mensch und halb Dämon ist.

Während eines Einsatzes wird Alan, der sich kurzzeitig von Mark getrennt hatte, um möglichst viele Dämonen an mehreren Orten zu bekämpfen, von einem hochrangigen Dämon in die Unterwelt entführt und dort gefesselt, gefoltert und misshandelt.
Mark, total verbittert und sauer auf sich selbst, seinen Geliebten nicht beschützt zu haben, bricht mit den anderen in die Unterwelt auf, um Alan zu retten. Doch dies alles hat einen hohen Preis, denn Alan hat es mit einem Formwandler zu tun. Und dieser greift zu äußerst trickreichen Mitteln.





Dunkle Lust

Klappentext:
Ein Geheimbund bildet schon seit Jahrhunderten Kämpfer aus, die täglich gegen höllische Wesen antreten müssen, um das Gleichgewicht der Mächte zu wahren. Aber die Krieger haben auch mit ihren inneren Dämonen genug zu tun:
So lässt Jäger Alan nach einem Trauma seinen Lebenspartner Mark nicht mehr an sich heran. Stattdessen flüchtet Alan sich in die Arme des attraktiven Therapeuten Robert Trelawney.
Als Tracy glaubt, in dem Jäger James Ballard endlich den Mann ihres Lebens gefunden zu haben, stellt sich heraus, dass ihn ein düsteres Geheimnis umgibt. Macht James gemeinsame Sache mit den Mächten der Finsternis?
Mitten in das Beziehungschaos mischen sich die Dämonen. Sie nutzen die Wirrungen zu ihrem Vorteil, um sich in das Computersystem des Kriegerordens einzuschleusen. Eine Mission zur Rettung der Welt ist mal wieder vorprogrammiert ...


Wenige Wochen, nachdem Mark und die anderen Alan aus den Fängen der Dämonen befreit haben, ist dieser noch sehr verwirrt und inzwischen in therapeutischer Behandlung. Zu sehr nehmen ihn die Erinnerungen an seine Gefangenschaft mit, so sehr, dass er Mark einfach nicht mehr ansehen kann, ohne an den Dämon erinnert zu werden. Ihre Beziehung beginnt immer mehr zu bröckeln, was Mark sehr zu schaffen macht, da er diesen Mann über alles liebt.

Da Alan ausfällt, wird für seinen Ersatz ein weiterer Jäger aus Belgien rekrutiert: James. Tracy ist sofort fasziniert von diesem Jäger und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch James hat ein dunkles Geheimnis. Und aus diesem Grund versucht er alles, um Tracy auf Abstand zu halten. Außerdem verfolgt er noch eine eigene Mission, wodurch es zwischen ihm und Tracy über kurz oder lang zu Missverständnissen kommt.

Brody und Delvyn haben sich gesucht und gefunden und genießen ihre traute Zweisamkeit. Bis bei einem Zwischenfall plötzlich ausgerechnet das Halbblut Delvyn ins Visier der Dämonen gerät, die auf diese Weise versuchen, zwischen den Jägern Zwietracht zu säen.
Letztendlich ziehen alle noch einmal in den Kampf gegen das Böse.

 
Über die Autoren:

Inka Loreen Minden, die auch unter dem Pseudonym Lucy Palmer Erotik schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin (homo-)erotischer Literatur. Von ihr sind bereits 18 Bücher und 5 Hörbücher erschienen.
Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren. Explizite Erotik, gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik, ist in all ihren Storys zu finden, die an den unterschiedlichsten Schauplätzen spielen.
Zu ihren erfolgreichsten Titeln gehören der erotische Fantasyroman "EngelsLust" von Inka Loreen Minden (Fallen Star Verlag) und der Erotik-Bestseller "Mach mich scharf!" von Lucy Palmer (blue panther books)

Nicole Hesner wurde in Mühlheim a.d. Ruhr geboren. Seit dem Abitur arbeitet sie im Marketing- und PR-Bereich verschiedener Firmen. Sie zog 1999 mit ihrem Mann an den Niederrhein und nachdem sich ihre kleine Tochter zu ihnen gesellte, begann sie zum Ausgleich mit dem Schreiben. Momentan befindet sie sich in einer Umbruchphase und zieht wieder zurück in ihre alte Heimat: in das vor Leben pulsierende Ruhrgebiet. Hier holt sie sich neue Anregungen für noch viele weitere Geschichten über Liebe, Leidenschaft und das übliche Chaos, das damit einhergeht.



Mein Fazit: Beide Bücher lassen sich relativ leicht lesen und brachten mich manchmal zum Schmunzeln. Ich habe in Brody und Delvyn gleich meine beiden Lieblinge gefunden. Der sture Brody, der sich anfangs einfach nicht eingestehen möchte, dass er eine Vorliebe zu Männern hat. Und der junge Delvyn, der immer wieder versucht, die Gunst des gut aussehenden Jägers zu erlangen. Aber auch Alan und Mark mochte ich sehr, da die beiden eine ziemlich "lockere" Sprache draufhaben und sich interessante Spitznamen geben. Leider war der erste Teil sehr kurz, was mich ein wenig enttäuscht hatte. Jedoch war alles sehr interessante geschrieben und die Mischung zwischen Story und Erotik für meine Verhältnisse genau richtig.

Im zweiten Teil gab es einige Seiten mehr, allerdings überwog hier die Story und die Erotikszenen ließen leider zu wünschen übrig. Zwar war es interessant zu lesen, wie Mark um Alan gekämpft hat und ich habe wirklich mit ihm gelitten, aber dennoch hätte ich mir ein wenig mehr Knistern gewünscht. Die Beziehung zwischen Tracy und James hat mich ein wenig an andere Geschichten erinnert... genau solche Sturköpfe. Was mich auch aufgeregt hat, war dieser Dämon, der einfach nicht wusste, wann es genug ist. Warum musste Alan nur so sehr gequält und dann auch noch ausgenutzt werden? Das hat mich ein wenig traurig gemacht.

Alles in allem kann ich aber sagen: Dämonenglut ist ein interessanter Zweiteiler, in dem die Charaktere kein Blatt vor den Mund nehmen und wunderbar stur, aber auch hoffnungslos ungezogen sind. Ich würde gern mehr lesen und habe gemerkt, dass Homoerotik gar nicht so schlimm ist, wie ich es mal gedacht habe.
Tags: ,

Kommentar hinterlassenPrevious Entry Share Next Entry